Spezialtiefbau

Rammen, Rütteln, Pressen

Baugruben- und Bauwerkswände werden bei U&W mit moderner Technik und bis zu einer Länge/ Tiefe von 21 m hergestellt. Spundwände sind als wasserdichter Verbau oder Dauerkonstruktion (Ufersicherung, Tiefgründung) von großer Bedeutung. Trägerbohlwände (Berliner Verbau, Essener Verbau) werden als individuelle Baugrubenumschließung in grundwasserfreien Böden eingesetzt.

Mit unserer Rammgerätetechnik können wir u.a. einbauen:
  • Flachprofile, Kanaldielen,
  • Spundbohlen aus U- und Z-Profilen,
  • Stahlrohre und Profilstahl

Als Einbauhilfe stehen uns Entspannungsbohrungen mit der Endlosschnecke in verschiedenen Durchmessern zur Verfügung. Der Einbau von Spundbohlen als Einfach-, Doppel- oder Dreifachbohle ist auch erschütterungsarm mit variablem Drehmoment oder erschütterungsfrei durch Einpressen möglich.

 

Bohren

Bohrpfähle werden als Gründungselemente, zum Baugrubenverbau, zur Rückverankerung oder Auftriebssicherung benötigt.
 
Wir können verrohrte Großbohrpfähle nicht nur als Einzelpfahl sondern auch als aufgelöste, tangierende oder überschnittene Bohrpfahlwand maßgenau bis zu einer Bohrtiefe von 24m in den Durchmessern 620mm, 880mm und 1180mm herstellen.

Mikropfähle bzw. Kleinverpresspfähle verwenden wir als Gründung, in verschiedenen Baugrubensicherungen, als Totmannkonstruktionen aber auch als Erdnägel (z.B. bewehrte Erde). In zahlreichen Bauvorhaben haben wir Kleinbohrpfähle erfolgreich in verschiedenen Bohr- und Stahltragglieddurchmessern hergestellt.

Bodenmischverfahren

Bodenmischverfahren sind schnelle und kostengünstige Alternativen zu den klassischen Verbau- und Dichtungsmaßnahmen. Über die Hohlwelle des Bohrwerkzeuges wird dabei Zementsuspension in den Boden eingepresst und mittels Mischpaddel mit dem anstehenden Boden vermischt.

So entstehen Säulen bzw. Wände mit betonähnlichen Eigenschaften, die als wasserdichte Baugrubenumschließung oder Tiefgründung aber auch als Dichtwand (Deichbau, Altlastensanierung) eingesetzt werden. Durch die Verwendung des Bodens vor Ort entfallen kosten- und logistikintensive Transporte und Bohrgutentsorgungen weitestgehend.

Mit unserer Gerätetechnik können wir bei beengten Platzverhältnissen wie z.B. im Deichbau auch Vor-Kopf arbeiten. Zum Einsatz kommen Einfach- oder Dreifach-Mischpaddel; die maximale Bohrtiefe beträgt 11m. Aus statisch konstruktiven Erfordernissen ist auch das Einstellen von Stahlträgern möglich.


Rüttelstopfverdichtung / Rütteldruckverdichtung

Mittels Druck und Vibration wird ein geschlossenes Stahlrohr bis in die gewünschte Tiefe des Bodens einvibriert. Anschließend wird im Stopfvorgang durch mehrmaliges Ziehen und Absenken bei gleichzeitiger Zugabe von Kies, Schotter oder Beton ein pfahlartiges Tragelement ausgebildet.

Diese Rüttelstopfsäule kann als reine Bodenverbesserung betrachtet werden oder je nach Zugabematerial als Tiefgründung.

Qualität, die überzeugt - Unsere Gütesiegel

Gütesiegel

Wir sind für Sie da.
Mit 13 Niederlassungen stehen wir Ihnen bundesweit zur Verfügung   Standortübersicht